Navigation  
  SV Hamwarde
  - Mannschaften
  - News
  - Tabellen
  - Statistiken
  - Spielberichte
  - Tippspiel
  - Forum
  - Galerie
  - Gästebuch
  - Historie
  - Impressum
  - Links
  - ELBKICK.TV
Copyright ©2010 www.sv-hamwarde.de.tl Alle Rechte vorbehalten. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an unseren freundlichen Webmaster
















- News

Osterfeuer
Benjamin Hoops am 31.03.2011 um 14:06 (UTC)
 


 

Weihnachtsfeier 2010
Torben Dethof am 08.11.2010 um 18:14 (UTC)
 
Weihnachtsfeier des SV Hamwarde im Hamwarder Hof am Freitag den 10. Dezember 2010


Beginn: 1
9.00 Uhr

Getränkepauschale pro Person 20,00 € (All inclusive)

Tellergericht pro Person 9,90 € Zur Auswahl stehen: 

Schnitzel
als Wiener Art mit Pommes Frites und kleiner Salatbeilage


Roastbeef
mit deftigen Bratkartoffeln und kleiner Salatbeilage

Für den kleineren Hunger ein gemischter Salat mit Putenstreifen für nur 6,50 €



Anmeldung im Vereinsheim bis zum 05.12.10

Wir bitten um Vorkasse!

Für Musik sorgt DJ Thomas Sandmann





Viele Grüße vom Festausschuss des SV Hamwarde: Dirk Kappmeyer, Jonas Wöhl, Benjamin Richard, Torben Dethof, Hauke Dähn



 

SV Hamwarde sucht Nachwuchs-Fußballer
Alexander Kobs am 03.08.2010 um 14:40 (UTC)
 SV Hamwarde sucht Nachwuchs-Fußballer

Die E-Jugend-Fußballer (Jahrgang 2000) des SV Hamwarde suchen noch dringend nach Verstärkung. Mit Martin Nossek (ehemals SC Schwarzenbek) konnte ein neuer, erfahrender Jugendtrainer gewonnen werden, der das Team in der kommenden Saison übernehmen wird. Trainingszeiten sind für Dienstags und Freitags von 17.30 bis 19.00 Uhr geplant. Die Heimspiele werden auf dem Hamwarder Rasenplatz ausgetragen. Martin Nossek ist für alle Interessierten unter Telefon 0174/3231217 zu erreichen.
 
Kommentar von Milica, 26.09.2012 um 12:10 (UTC):
sagt:Nein. Der Code 0 und 1 kommt ja zune4chst aus der Welt der Zuste4nde. Dass es in der elekadtriadschen Welt auf Makroadebene zwei Zuste4nde gibt macht das Ganze konadtroladlieradbar, sodass man Repre4adsenadtanadzen von Bedeuadtung daradsteladlen kann. Das Proadblem an den Zuste4nde ist aber zune4chst der Beobadachadter. Allein er geneadriert ja die Zuste4nde durch sein Wahradnehadmung. Diese jcodeh filadtert bereits viel Inforadmaadtioadnen aus. Eigentadlich alle, die nicht dem Hinadteradgrund der Wahradnehadmung, also dem Voradwisadsen zuge4nadgig sind. Insoadfern veradle4nadgert der Wisadsenadschaftadler dieadses Erffcladlen von Erwaradtunadgen nur durch seine Messadgeadre4te. Aus Quanadtenadmeadchaadniadscher Sicht ist all das Gefaadsel dann obsoadlet. Und die Metaadperadspekadtive der Sysadtemadtheoadrie veradliert ihr funaddaadmenadtum inconadcossum, da es mitadnichadten eine klare Unteradscheiaddung zwiadschen einem Innen und eine Audfen gibt. Wer also die Zweitadweradtigadkeit ohne weiadtere Disadkusadsion zu seiadnem Urgrund stemadpelt zwe4ngt sich in ein Koradsett, dass durch Anmaadlen (Fachadbeadreiadche), neue Schnitte (neue Modelle und Theadsen) wenig ausadrichadten kann beim Erweiadtern der Erkenntadnis dera0Welt.


Anstoß-Sonderheft
Dirk Schulz, Redakteur Bergedorfer Zeitung am 02.08.2010 um 14:50 (UTC)
 Die Bergedorfer Zeitung hat wie in jedem Jahr ein Fußball-Sonderheft ("Anstoß") zu den Vereinen aus dem Heimatgebiet herausgebracht. Wie immer auch dabei: Der SV Hamwarde. 

Text über den SV Hamwarde, hier klicken!
 

Speisekammer-Cup
Alexander Kobs/Bergedorfer Zeitung am 23.07.2010 um 12:07 (UTC)
 
Speisekammer-Cup
Schwarzenbek wird Favoritenrolle beim Düneberger Turnier gerecht


Düneberg - Patrick Steffens, Angreifer des Fußball-Landesligisten SC Schwarzenbek, brachte das Problem auf den Punkt. "Ihr stellt euch doch nur hinten rein", rief der Neuzugang vom VfL Lohbrügge nach dem ersten Durchgang in Richtung der Akteure des SV Hamwarde.Im Duell mit dem Kreisligisten im Finale des Vorbereitungsturniers des Düneberger SV um den Speisekammer-Cup kamen die Europastädter gegen den defensiv eingestellten Außenseiter bis zur Pause nicht über eine 1:0-Führung hinaus - eindeutig zu wenig für die zwei Klassen höher angesiedelte Elf von Trainer Robert Meyer. Die aufopfernde Leistung der Hamwarder in der ersten Hälfte zerrte jedoch an den Kraftreserven, sodass sie dem hohen Tempo des Favoriten in den zweiten 45 Minuten nicht mehr standhalten konnten. Am Ende schossen die Schwarzenbeker doch noch ein standesgemäßes 4:0 heraus und sicherten sich den verdienten Turniersieg.

"Das war eine ordentliche Leistung von uns. Die Spielpraxis, die wir hier gesammelt haben, wird uns auch in der Punktserie helfen", analysierte Meyer. Auch Hamwardes Trainer Jörg Bethmann zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden: "Für unsere Verhältnisse war das eine hervorragende Leistung. Das ist eine Basis, auf der man aufbauen kann." Während am Sonnabend in zwei Gruppen jeweils drei Teams um die Plätze gekämpft hatten und die Spieldauer auf 45 Minuten begrenzt war, wurden die Platzierungsspiele am Sonntag über die volle Distanz ausgetragen. In der Partie um Platz drei kam es zu einem vereinsinternen Aufeinandertreffen: Die Gastgeber, die am Vortag Zweiter in der Gruppe hinter Schwarzenbek wurden, bekamen es mit ihrer zweiten Mannschaft zu tun, die sich tags zuvor als Zweiter ebenfalls für das "kleine Finale" qualifiziert hatten. Dabei gab sich der Bezirksliga-Aufsteiger keine Blöße und siegte mit 5:0.
Den fünften Rang hatte sich zuvor der Bezirksligist Lohbrügge II durch ein 7:0 über den SC Bosna (Kreisliga) gesichert. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers und wollen es im kommenden Jahr wiederholen", schloss der Düneberger Liga-Obmann Andreas Kreutzer.

 
Kommentar von Johnavon, 24.04.2011 um 00:11 (UTC):
You've hit the ball out the park! Ircnedilbe!


SVH verteidigt Titel
Alexander Kobs am 13.07.2010 um 12:00 (UTC)
 
Titelverteidigung: SV Hamwarde gewinnt Mühlenberg-Cup
Hitzeschlacht statt Zauberfußball

Hamwarde
- Die Bilder bei der Siegerehrung ähnelten sich. Torben Dethof, Kapitän des Fußball-Kreisligisten SV Hamwarde, schritt unter dem Applaus seiner Mitspieler nach vorne zum Podium, nahm freudestrahlend den Siegerpokal entgegen und reckte ihn kurz in die Höhe, bevor er ihn in die Hände seiner Kollegen übergab.
Wie schon im Vorjahr sicherten sich die Hamwarder den ersten Platz beim von ihnen selbst ausgerichteten Mühlenberg-Cup.

„Bis auf die letzte Partie gegen Grünhof, war ich mit unserer Leistung überwiegend zufrieden“, analysierte Hamwardes Trainer Jörg Bethmann, der nach dem Abgang von Fritz Manke zum Chefcoach beim SVH avancierte. Im Duell mit dem Tabellenschlusslicht VfL Grünhof-Tesperhude tat sich seine Mannschaft nach Siegen gegen Elbmarsch und Escheburg (jeweils 1:0) sowie einem Remis gegen Düneberg (2:2) schwer und kam nach den 30 Minuten Spielzeit nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Damit verpasste das Team den vorzeitigen Cup-Gewinn. Schützenhilfe leistete in der darauffolgenden Partie aber die JSG Elmarsch, die dem Escheburger SV, der ebenfalls noch Turnier-Siegchancen hatte, ein 2:0 abtrotzte. „Eigentlich haben wir den Sieg nach der Leistung gegen Grünhof nicht verdient“, konstatierte Wolfgang Piel, Ko-Trainer der Hausherren, wohl wissend, dass bis zum ersten Punktspiel noch einiges an Arbeit auf ihn zukommt. Gegner der Hamwarder in der ersten Runde des Oddset-Pokals ist nämlich abermals Grünhof-Tesperhude.

Der favorisierte Bezirksligist Düneberger SV trat beim Mühlenberg-Cup nur mit einer B-Elf an und belegten im Endeffekt einen enttäuschenden vierten Rang. Alle Teams hatten an diesem Tag mit den heißen Temperaturen auf dem Sportplatz zu kämpfen, was sich mit dem Fortgang des Turniers auch in der Spielweise bemerkbar machte. Schon vor dem ersten Anpfiff wurde festgelegt, dass laufend und unbegrenzt gewechselt werden darf, dennoch zollten die meisten Akteure dem Wetter am Ende Tribut. Für die Hamwarder Jubelfeier nach dem Schlusspfiff reichten die konditionellen Fähigkeiten dann aber doch noch.
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 12Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

Sie sind seit dem 04.08.2007 der 128311 Besucher auf dieser Seite
Vorschau  
  Dies ist nicht mehr die Internet-Seite des SV Hamwarde.
Wir haben eine neue Adresse:
www.sv-hamwarde.de
 
Werbung  
  "  
Wer ist online
 
 
     Treppengeländer
      Statistiken

 
Werde SVH-Fan!  
 
 
 
  Der SV Hamwarde bedankt sich ganz herzlich bei allen Sponsoren und vor allem bei unseren treuen Fans, die unsere Mannschaften bei jedem Spiel unterstützen!


 
Wetter  
 
Wetter Hamwarde
© meteo24.de
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=